Berufskolleg Olsberg lernt von der Papierindustrie

04. Jul 2024

Berufskolleg Olsberg lernt von der Papierindustrie

Wasseraufarbeitung mit probiotischen Bakterien

Die Möglichkeiten in Naturwissenschaft und Technik schreiten voran. Doch wie können die Lehrkräfte von naturwissenschaftlichen Bildungsgängen an einem Berufskolleg am Puls der Zeit bleiben?Joachim Hege und Andreas Stolin, Mitarbeiter der Schweizer Firma Servophil, haben in einem intensiven Projekt eine Woche lang am Berufskolleg Olsberg die Fachlehrerinnen und -lehrer Simone Häger-Tögemann, Petra Kalkstein, Martin Patzsch und Natalie Schöttler im Bereich der Bioreaktor-Technik fortgebildet.
Vor gut anderthalb Jahren hat der Hochsauerlandkreis als Träger des Berufskollegs Olsberg in erheblichem Umfang in die Geräteausstattung des Bildungsgangs der biologisch-technischen Assistenten (BTA) investiert. Für die Laborausbildung im Fach Mikrobiologie-Bioverfahrenstechnik wurden sieben neue Bioreaktoren einschließlich Steuerungssoftware angeschafft. Schon seit vielen Jahren haben die Schülerinnen und Schüler im Laborunterricht mit Hilfe von Bakterien in den Fermentern z.B. Waschmittelenzyme hergestellt und anschließend aufgereinigt; nun stehen endlich neue Geräte zur Verfügung, die sich auf dem aktuellen Stand der Technik befinden.
Auf der Suche nach aktuellen berufsbezogenen Anwendungsmöglichkeiten für die Bioreaktoren haben die Fachkolleginnen und -kollegen über Herrn Stolin, einen ehemaligen BTA-Schüler, den Kontakt zur Firma Servophil aus der Schweiz aufgenommen. Servophil ist als Dienstleister u.a. für die heimische Papierindustrie in Marsberg und Arnsberg tätig und unterstützt diese bei der umweltfreundlichen Bekämpfung von unerwünschten Bakterien im Produktionsprozess. Nachhaltigkeit rückt auch in der industriellen Produktion immer weiter in den Fokus.
In dem fünftägigen Workshop arbeitete das Team unter Leitung des Technology Mangers Joachim Hege an der Umsetzung berufs- und forschungsbezogener Fragestellungen rund um die Wasserproblematik in einer Papierfabrik. Im Fokus standen dabei probiotische Bakterien, die eingeschleppte Fremdkeime beim Recycling von Altpapier bekämpfen sollen. Fremdkeime im Wasser der Recyclinganlagen können die Qualität des Papiers enorm beeinträchtigen und die Produktion stören. Zudem entstehen eine starke Geruchsbelästigung und eine Mischung unbekannter Keime, die nicht in die Umwelt gelangen sollen. Ungefährliche probiotische Bakterien werden gezielt in den Prozess eingebracht, vermehren sich dort und reduzieren so Gerüche und Biofilme und senken so die Verwendung von Wasser und den Einsatz von Bioziden; ein großer Schritt für nachhaltiges Recycling.
Schulleiter Volker Dietrich, der die Fortbildungsgruppe kurz besuchte, betonte, dass praxisrelevante Unterrichtsinhalte ausgesprochen wichtig gerade auch für die vollzeitschulische Ausbildung zum biologisch-technischen Assistenten seien. Dietrich weiter: „Ich freue mich, dass ein ehemaliger Schüler für ein paar Tage als Fortbilder an die Schule zurückgekommen ist und unseren Lehrkräften neueste berufliche Aspekte nahebringt. Mein Dank gilt aber auch den Kolleginnen und Kollegen, die sich in dieser Woche über das normale Maß hinaus engagiert haben, um selbst am beruflichen Puls der Zeit zu bleiben!“
Die 3- oder 2-jährige schulische Ausbildung zum staatlich geprüften BTA findet in den schuleigenen Laboren des Berufskollegs Olsberg statt. Eingangsvoraussetzung ist mindestens ein mittlerer Schulabschluss und Interesse an naturwissenschaftlichem Arbeiten. Schwerpunkte der Ausbildung liegen u.a. im Bereich der Mikrobiologie, der Zellkulturtechnik sowie der Molekulargenetik. Als BTA findet man Arbeitsstellen in der Lebensmittelindustrie, den Brauereien, in verschiedensten Untersuchungslaboren oder Forschungsinstituten und überall dort, wo qualifizierte Laborarbeitende im Lifesciences-Bereich benötigt werden. Zusätzlich zum Berufsabschluss erhalten die Absolventen nach bestandener Prüfung auch die Fachhochschulreife. Kontakt zum Bildungsgang: Frau Tulp: 0291-94-5334

v.l.n.r.: Technische Assistentin Simone Häger-Tögemann, Mikrobiologie-Lehrerin Petra Kalkstein, Schulleiter Volker Dietrich, Abteilungsleiterin Ursula Tulp, stellvertretender Schulleiter Oliver Schannath, BTA und Papiermachermeister Andreas Stolin (Firma Servophil), Technology Manager Joachim Hege (Firma Servophil), Mikrobiologie-Lehrer Martin Patzsch, Mikrobiologie-Lehrerin Natalie Schöttler

TA Bio I
TA Bio II
Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Mehr Informationen